EMF-Institut der HWR Berlin


Video-Spot „Unternehmensnachfolge“

Hochschulprojekt

Auftraggeber
Das Institut für Entrepreneurship der HWR Berlin beschaeftigt sich mit dem Thema der Unternehmensnachfolge in Berlin und Brandenburg und verfuegt bereits ueber die digitalen Angebote „nachfolgeWiki“ und „nachfolg-o-mat“. Waehrend das nachfolgeWiki ein redaktionelles Angebot ist, mit welchem sich die Zielgruppen ueber dass Thema Nachfolge auseinander setzen koennen, bietet der nachfolg-o-mat Unternehmern und potentiellen Nachfolgern eine Plattform, auf der sich diese in die direkte Nachfolgersuche begeben und mittels Machting finden koennen.

Aufgabe
Kernaufgabe war das Bewusstsein für das Thema „Unternehmensnachfolge“ bei der Zielgruppe der Unternehmer und damit die Zahl der uebergebenen Unternehmen in Berlin zu steigern. Vorgegebene zentrale Massnahme: Entwicklung eines 120-sek. Videospots sowie einer zielgruppengerechten Distributionsstrategie.

Analyse
Insbesondere die Zielgruppenanalyse lieferte zwei Insights. Zum einen haben (Familien-/KMU-)Unternehmer ein ausgepraegtes Verantwortungsbewusstsein gegenueber ihren Mitarbeitern, zum anderen koennen sie sich nicht eingestehen, dass sie ihre Entscheiderrolle abgeben muessen und verdraengen den zukuenftigen Ruhestand.

Umsetzung
Auf Basis des Erkenntnisgewinns aus der Analyse erfolgte die Ableitung folgender kreativen Leitidee: Das Matching zwischen Unternehmer und Nachfolger wird in einer Dating-Situation dargestellt.
Flankierende Massnahmen: Live-Kommunikation/Event mit Blind-Date Charakter sowie Print- und Aussenwerbung, die auf das Online-Angebot verweisen.

In Kooperation mit
Das Projekt entstand an der design akademie berlin mit der Unterstuetzung von Prof. Dr. Gilbert Beronneau & Prof. Marcus Fischer.

Herzlichen Dank an
die Darsteller Elke Jochmann und Andreas Koess, alle Statisten,
Ahmet Tas (Regisseur) und Markus Jaeger (Kamera)
sowie das Restaurant Maroni, Berlin-Kreuzberg.

Produziert von
Elise Ketelsen, Ludmila Braun, Jessica Rahn, Leonie Kameniw